Weiße Schokolade Tafel in der Mitte des Bilds angebrochen Weiße Schokolade Tafel in der Mitte des Bilds angebrochen

Weiße Schokolade

9 Produkte
    9 Produkte
    Schokoladendragees mi  Früchten Nüssen von ChocoMe in Verpackung
    Schokoladendragees mi  Früchten Nüssen von ChocoMe  mit offener Verpackung
    Schokoladendragées mit Früchten und Nüssen
    14,50 €
    90,63 €/kg
    Weiße Schokolade mit Sauerkirsche und Himbeere
    10,90 €
    99,09 €/kg
    Weiße Schokolade mit Sauerkirschen und Preiselbeeren von ChocoMe
    Weiße Schokolade mit Sauerkirschen und Preiselbeeren von ChocoMe mit rotem Hintergrund und Deko
    Weiße Schokolade mit Sauerkirschen und Preiselbeeren
    6,00 €
    120,00 €/kg
    Blonde Tafelschokolade mit Kaffeebohnen und Haselnüssen von ChocoMe
    Blonde Tafelschokolade mit Kaffeebohnen
    12,00 €
    109,09 €/kg
    Tafel weiße Schokolade mit Himbeeren von Dolfin
    Tafel weiße Schokolade mit Himbeeren ohne Verpackung
    Tafel weiße Schokolade mit Himbeeren
    3,50 €
    50,00 €/kg
    Schokoladen Frucht Trio
    29,90 €
    90,61 €/kg
    Weiße Schokolade mit Erdbeeren von Steiner und Kovarik
    Weiße Schokolade mit Erdbeeren im ganzen Bild und auf der linken Seite eine Tafelschokolade
    Weiße Schokolade Glück Mandala
    6,00 €
    85,71 €/kg
    Weiße Tafelschokolade mit Pistazien von Venchi
    Weiße Schokolade mit Pistazien
    8,20 €
    82,00 €/kg
    Weiße Tafelschokolade von Venchi neben Verpackung
    Weiße Tafelschokolade von Venchi in Verpackung
    Weiße Tafelschokolade
    6,50 €
    65,00 €/kg
    Zuletzt Angesehen

    Häufige Fragen

    Ja, weiße Schokolade ist auch Schokolade. Sie wird hauptsächlich aus Kakaobutter, Zucker und Milchprodukten hergestellt. Sie enthält jedoch keine Kakaomasse, was ihr einen anderen Geschmack verleiht. Trotz Diskussionen, ob sie als "echte Schokolade” gelten kann, wird sie aufgrund ihres Kakaobuttergehalts allgemein als Schokolade anerkannt.

    Weiße Schokolade und Vollmilchschokolade unterscheiden sich hauptsächlich durch ihre Zutaten und ihren Geschmack:

    1. Zutaten: Weiße Schokolade enthält Kakaobutter, Zucker und Milch, aber keine Kakaomasse oder Kakaopulver. Vollmilchschokolade enthält dagegen Kakaomasse, Kakaobutter, Zucker und Milch.
    2. Geschmack: Da weiße Schokolade keine Kakaomasse enthält, hat sie einen milderen, cremigen Geschmack, der oft als süßer und weniger bitter als der von Vollmilchschokolade wahrgenommen wird. Vollmilchschokolade hat einen ausgewogenen, süßen und leicht bitteren Geschmack mit deutlichen Schokoladennoten.
    3. Farbe: Weiße Schokolade ist, wie der Name schon sagt, weiß oder cremefarben, während Vollmilchschokolade eine charakteristische dunkelbraune Farbe hat.
    4. Kakaogehalt: Vollmilchschokolade hat in der Regel einen Kakaogehalt von 30-50%, während weiße Schokolade keinen Kakaomasse hat, sondern nur Kakaobutter enthält. Bei weißer Schokolade liegt der Kakaogehalt unter 30%

    Hier sind die grundlegenden Schritte zur Herstellung von weißer Schokolade:

    1. Gewinnung der Kakaobutter: Die Herstellung von weißer Schokolade beginnt mit der Kakaobohne. Die Bohnen werden geröstet, um ihre Aromen freizusetzen, und dann gemahlen, um eine dicke Paste zu erzeugen, die als Kakaomasse bezeichnet wird. Die Kakaomasse wird anschließend unter hohem Druck gepresst, um Kakaobutter und Kakaopulver zu trennen.
    2. Zusammenmischen der Zutaten: Die Kakaobutter wird dann mit Zucker, Milchpulver und oft auch Vanille für den Geschmack gemischt. Manchmal werden auch weitere Zutaten wie Nüsse oder Früchte hinzugefügt.
    3. Conchieren: Das Gemisch wird erhitzt und gerührt, ein Prozess, der als "Conchieren" bezeichnet wird. Dieser Prozess dient dazu, die Textur der Schokolade zu glätten und weitere Aromen zu entwickeln.
    4. Temperieren: Nach dem Conchieren wird die Schokolade temperiert. Beim Temperieren wird die Schokolade vorsichtig erhitzt und abgekühlt, um eine glänzende Oberfläche und eine knackige Textur zu erzeugen.
    5. Formen und Abkühlen: Zuletzt wird die temperierte Schokolade in Formen gegossen und abgekühlt, bis sie fest ist. Nun ist die weiße Schokolade fertig und bereit zum Genuss.

    Hier sind einige Tipps zur optimalen Aufbewahrung:

    1. Temperatur: Die ideale Temperatur zur Aufbewahrung von weißer Schokolade liegt zwischen 15 und 20 Grad Celsius. Zu hohe Temperaturen können dazu führen, dass die Kakaobutter schmilzt und anschließend wieder fest wird, was zu einem grauen oder weißlichen Belag (Fettreif) führen kann.
    2. Feuchtigkeit: Schokolade sollte an einem trockenen Ort aufbewahrt werden. Feuchtigkeit kann dazu führen, dass der Zucker in der Schokolade Wasser aufnimmt und an die Oberfläche wandert, wo er als grauer oder weißlicher Belag kristallisiert.
    3. Licht und Luft: Schokolade sollte vor Licht und Luft geschützt aufbewahrt werden, um Oxidation und das Verblassen der Farbe zu verhindern. 
    4. Gerüche: Schokolade kann leicht Gerüche aufnehmen. Daher sollte sie von stark riechenden Lebensmitteln ferngehalten werden.

    Über unsere weiße Schokolade

    Die Weiße Schokolade hat durch ihren besonderen Geschmack und ihre Farbe viele Liebhaber gefunden. Die Qualität einer weißen Schokolade hängt stark von der Qualität der verwendeten Kakaobutter ab. Hochwertige weiße Schokolade zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Kakaobutter aus. Der feine Geschmack und das geschmeidige Mundgefühl kommen von der Kakaobutter, während der Zucker und die Milch für die Süße sorgen.

    Weiße Schokolade ist ein äußerst vielseitiges Produkt in der Küche. Sie kann in einer Vielzahl von Rezepten verwendet werden, von Schokoladenmousse bis zu Kuchen und Torten. Durch ihr mildes und süßes Aroma bietet sie eine perfekte Balance zu säuerlichen Früchten wie Beeren oder Zitrusfrüchten.

    In unserem Sortiment gibt es klassische weiße Schokolade, weiße Schokolade mit Pistazien oder Meersalz. Wer es fruchtiger mag, kann sich zwischen weißer Schokolade mit Erdbeeren, Himbeeren oder Sauerkirschen entscheiden.